Brombeer-Mohn-Kranz {Brombeere | Heidelbeere | Mohn | Zitrone | Sahne}

public.jpeg

Solange die Beeren noch Saison haben, muss ich das einfach ausnutzten. Brombeeren gehören zu meinen Lieblingen und darum friere ich mir auch gerne einige ein, damit ich auch im Herbst noch mit ihren backen kann. In diesem Kranz sind frische oder eben tiefgefrorene Beeren mit Zitronenabrieb und Mohn kombiniert. Zitrone und Mohn ist ohnehin eine wunderbare Kombination und mit den fruchtigen Beeren bekommt das Ganze nochmal einen extra Kick. Der Kranz wird, sobald er heiß aus dem Ofen kommt mit einem Zitronensirup getränkt und wird dadurch besonders saftig.

public.jpeg

Mit frischer Schlagsahne oder Rahm (in finde Rahm klingt einfach schöner) getoppt, ist das Kaffeestündchen im Handumdrehen startklar. Statt Brombeeren könnt ihr auch wunderbar Heidelbeeren verwenden.

Zutaten für den Kranz

  • 125g Butter

  • 140g Zucker

  • abgeriebene Schale von einer Zitrone

  • 2 Eier

  • 150g Weizenmehl (Typ 405)

  • 1 Tl Backpulver

  • 3 El Mohn

  • 125g Sauerrahm

  • 100g Brombeeren und 50g Blaubeeren

Zutaten für den Sirup

  • 60g Zucker

  • 2 El Zitronensaft

  • 2 El Wasser

Zutaten für das Topping

  • 200g Schlagsahne

  • 2 Tl SanApart

  • einige Beeren zur Dekoration

  • etwas Zitronenmelisse

Zubereitung

Den Backofen auf 170°C Umluft vorheizen und eine Kranzform aus Silikon vorbereiten, d.h. mit kaltem Wasser ausspülen.

public.jpeg

Eier mit dem Zucker sehr schaumig aufschlagen. Die Zitronenschale hinzufügen und einen Moment weiter mixen. Butter schmelzen, mit dem Sauerrahm mischen und zu der Eiermasse geben. Mehl mit dem Backpulver und dem Mohn mischen, über die Eiercreme sieben und mit einem Teigschaber vorsichtig unterheben. Die Hälfte des Teiges in die Form füllen, die Hälte der Früchte darauf verteilen und mit dem übrigen Teig und den übrigen Früchten ebenso verfahren. Den Boden im vorgeheizten Ofen ca. 50 Minuten backen. Während der Kuchen im Ofen ist, koche ich den Sirup. Dazu alle Zutaten aufkochen und unter ständigem Rühren mindestens 5 Minuten kochen lassen. Den fertigen Sirup bis zur weiteren Verwendung bereitstellen.

public.jpeg

Nach Ablauf der Backzeit und nach einer geglücktes Stäbchenprobe den Kuchen aus dem Ofen nehmen. Solange er noch heiß ist und bevor er aus der Backform geholt wird, den Kranz mit dem Sirup tränken; anschließend vollständig auskühlen und durchziehen lassen. Das Tränken funktioniert sehr gut, wenn man die Oberfläche vom Kuchen mit Hilfe eines Silikon-Backpinsels mit dem Sirup bestreicht. Den Kranz vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Tortenteller anrichten. Die Sahne mit dem SanApart gemäß Packungsbeilage steif schlagen und auf dem Brombeer-Ring verteilen. Nach Geschmack mit frischen Brombeeren, Heidelbeeren und einigen Blättchen Minze oder Zitronenmelisse dekorieren.

public.jpeg

Frisch, aber auch am zweiten Tag schmeckt der Kranz ganz wunderbar und bringt den Sommer, zumindest für den Moment des Kaffeestündchen zurück. Er ist nicht nur rasch zubereitet, sondern eignet sich auch prima für Gäste.

Habt eine gute (Kuchen-)Zeit.

Eure Tine

public.jpeg