Matcha-Holler-Cake {Matcha / Holunderblüte / Joghurt / Mango / Ostern}

ZfK_Ostertorte_05

Ostern ist für mich ganz eng mit meinem Geburtstag verbunden. Soweit ich mich erinnere fielen beide Ereignisse nie zusammen, lagen aber doch immer sehr nah beieinander. In diesem Jahr ist der Osterhase zuerst dran und darum ist dieses Törtchen auch ihm gewidmet. Passend zur Jahreszeit sind lockere Matcha-Biskuit-Böden mit einer leichten Joghurt-Mousse gefüllt, die mit Holunderblütensirup aromatisiert ist. In der Creme versteckt sich fruchtiges Mangopüree, noch ein bisschen Osterdekoration und schon ist es fertig, mein diesjähriges Ostertörtchen. 

ZfK_Ostertorte_02

Zutaten für den Matcha-Biskuit

  • 4 Eier (Größe L)
  • 180g Zucker (inkl. 2 Päckchen Vanillezucker) 
  • 80ml Milch (heiß!)
  • 120g Mehl
  • 60g Speisestärke
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Matcha-Pulver

Zutaten für die Holunderblüten-Mousse

  •  450g Griechischer Joghurt 
  • 100ml Holunderblütensirup
  • 200g Schlagsahne
  • 6 Blatt Gelatine (oder ein vergleichbares Geliermittel) 

Zutaten für das Mangopüree

  • 1 reife Mango 
  • 3 Blatt Gelatine

Zutaten für die Dekoration  

  • Puderzucker
  • Ostereier oder eine andere, dem Anlass entsprechende Dekoration
  • Sprinkles (meine sind von www.Sweetapolita.com) 

Zubereitung

Wie immer starte ich mein Tortenprojekt einen Tag bevor die Torte zusammengebaut wird. Los geht's also mit dem Matcha-Biskuit. Dazu den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen und die Böden von zwei runden Springformen mit jeweils 15cm Durchmesser mit Backpapier auslegen.

ZfK_Ostertorte_03

Für den Biskuit die Eier trennen und das Eiweiß mit der Hälfte des Zuckers in der Küchenmaschine zu festem Schnee schlagen. Den Eischnee im Kühlschrank bis zur weiteren Verwendung aufbewahren. Die Eigelb mit dem restlichen Zucker, dem Vanillezucker und der heißen Milch gründlich aufschlagen, bis eine sehr helle und luftige Masse entsteht. Das kann einige Minuten dauern.  Die trockenen Zutaten mischen und mit 1/3 des Eischnees auf die Eigelbmasse geben. Alles mit einer Gummizunge vorsichtig aber sehr gründlich und in kreisförmigen Bewegungen unterheben. Nun in zwei weiteren Portionen den verbleibenden Eischnee ebenfalls unter den Teig heben und anschließend in die Springformen füllen. Die Böden ca. 35 Minuten backen. Nach einer geglückten Stäbchenprobe die fertigen Böden aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen.

ZfK_Ostertorte_04

Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Kern lösen und klein schneiden sowie die Gelatine einweichen. Das Fruchtfleisch mit sehr wenig Wasser kurz dünsten und sehr fein pürieren. Die eingeweichte Gelatine in dem warme Mangopüree unter ständigem Rühren auflösen und in halbrunde Silikonmulden von ca. 3cm Durchmesser füllen. Das Mangopüree vollständig auskühlen lassen und über Nacht in den Kühlschrank stellen. 

ZfK_Ostertorte_01

Am folgenden Tag die Sahne steif schlagen und in den Kühlschrank stellen. Die Gelatine oder das gewählte Geliermittel nach Packungsanweisung vorbereiten. Den Joghurt in eine Schüssel geben und glatt rühren. Den Holunderblütensirup erwärmen, die eingeweichte und ausgedrückte Gelatine darin auflösen und etwas Joghurt unter den Sirup rühren. Nun die Sirupmischung unter ständigem Rühren zum Joghurt geben, vollständig glatt rühren und in den Kühlschrank stellen. Sobald die Mousse zu gelieren beginnt die Sahne unterheben und zurück in den Kühlschrank geben. Die Mousse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen sobald sie fest wird und nochmals für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. 

In dieser Zeit die Böden aus der Form lösen, ggf. begradigen und jeweils einmal waagerecht durchschneiden. Einen Boden mit etwas Creme auf einem Cakeboard (Kuchenpappe) fixieren. Die Mangohalbkugeln kreisförmig auf den ersten Boden setzen, so dass die Mitte und mind. 1 cm am Rand frei bleiben. In die Mitte und an den Rand Tupfen der Mousse spritzen. Das Magopüree sollte vollständig mit der Mousse bedeckt sein. Den nächsten Boden auflegen und fingerdick Mousse aufspritzen. Den dritten Boden auflegen und damit wie mit dem ersten verfahen. Den letzten Boden auflegen und den Rand glatt mit Mousse bestreichen. Aus der verbleibenden Mousse Tupfen aufspritzen und nach Geschmack verzieren. 

ZfK_Ostertorte_05

Die Torte bis 1 Stunde vor dem Verzehr im Kühlschrank lagern. Sie schmeckt fruchtig herb und nur leicht süß. Dieses Frühlingstörtchen schmeckt sowohl zum Kaffeestündchen als auch als Dessert köstlich. 

Habt wunderbare Ostern und eine tolle (Kuchen-)Zeit!

Eure Tine

 

Mango-Limetten-Kuchen {Quark | Limette | Mango | Vanille}

ZfK_Mango_Limetten_Kuchen_01

Endlich wieder sonnige Tage, das tut so gut nach all dem Grau! Auch vom Kaffeetisch leuchtet uns heute die Sonne an, schaut das nicht wunderbar aus? Die Käsemasse ist mit Limetten und fruchtigem Mangopüree verfeinert und mit einem Mangospiegel verziert. Dadurch wird der Käsekuchen besonders cremig und schmeckt fruchtig und leicht!

Die Mango für diesen Kuchen sollte sehr reif sein, dann harmonierten die Aromen perfekt miteinander. Der Mürbeteig ist knusprig und süß, die Käsemasse fruchtig und erfrischend. Das Rezept stammt aus einem Sonderheft von essen & trinken (e&t Spezial, Sonderheft Nr. 3/2014, S. 144) Also, holen wir uns die Sonne auf die Kaffeetafel!

ZfK_Mango_Limetten_Kuchen_02

Zutaten für den Boden

  • 1 Eigelb
  • 100g kalte Butter
  • 50g feinen Backzucker
  • 150g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eiweiß

Zutaten für die Käsecreme

  • 2 Tl Abrieb von Bio-Limettenschalen
  • Saft von 3 Bio-Limetten
  • 1 reife Mango (ca. 380g)
  • 100g Butter
  • 1kg Magerquark
  • 250ml Schlagsahne
  • 3 kleine Eier
  • 150g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 3 El Mehl

Zutaten für die Dekoration

  • 1 Tl Puderzucker
  • evtl. 1 Tl AgarAgar
  • evtl. etwas gelbe Lebensmittelfarbe
  • evtl. einige kleine Baisers

Zubereitung

Aus den Zutaten für den Boden mit Ausnahme des Eiweiß einen glatten Mürbeteig herstellen. Das funktioniert prima mit den Händen und erfordert keine weiteren Hilfsmittel. Sobald alle Zutaten gründlich verknetet sind, wird der Teig auf den mit Backpapier ausgelegten Boden einer Springform gedrückt. Die Springform sollte einen Durchmesser von ca. 26cm haben. Den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen und bis zum Backen kalt stellen. Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen und sobald er die gewünschte Temperatur erreicht hat, den Boden für ca. 15 Minuten backen. Den Mürbeteig sofort nach dem Backen mit dem Eiweiß bestreichen und vollständig auskühlen lassen. Die Temperatur vom Backofen auf 160°C Umluft herunter schalten. 

ZfK_Mango_Limetten_Kuchen_03

Die Mango schälen und das Fruchtfleisch vom Kern lösen. Das Fruchtfleisch fein pürieren, ca. 1/3 mit etwas Limettensaft mischen und zur Seite stellen. Limettenschale, 7 El Limettensaft und das übrige Mangopüree mit dem Quark, der Sahne und den Eiern verrühren. Zucker, Vanillezucker und Mehl mischen und zu der Quarkmasse geben und alles gründlich unterrühren. Die Quarkmasse auf dem Mürbeteigboden gleichmäßig verteilen und für ca. 1 Stunde im Backofen backen. Sollte der Kuchen an der Oberfläche zu dunkel werden, kann man ihn gegen Ende der Backzeit abdecken.

ZfK_Mango_Limetten_Kuchen_04

Ist der Kuchen goldgelb und leicht aufgegangen, dann ist er fertig gebacken und sollte in der Form auf einem Kuchenrost vollständig auskühlen. Mit einem Messer den Kuchen vom Rand der Form lösen und die Form entfernen. Den Kuchen mit dem übrigen Mangopüree garnieren. Einen besonders schönen Glanz erhält man, wenn man 100ml Wasser mit 1 Tl AgarAgar nach Packungsangabe bindet. Das Wasser mit dem Mangopüree mischen und ggf. mit etwas Lebensmittelfarbe gelb färben. Die Mangomischung sollte rasch und gleichmäßig auf der Oberfläche verteilt werden.

ZfK_Mango_Limetten_Kuchen_05

Den Kuchen ggf. mit Baisers dekorieren und mit Puderzucker bestäuben. Der Käsekuchen schmeckt frisch aber auch am folgenden Tag, wenn er etwas durchziehen konnte sehr gut. Lasst es euch schmecken und habt eine wunderbare (Kuchen-)Zeit! 

Eure Tine